8.7. - 17.7.22

La Capitale d' Été

Summer Festival

IN DER HAUPTSTADT

Eugène Guinot schrieb 1847 in seinem Reiseführer: „Wenn ein Unwissender fragen würde, welches die Hauptstadt von Europa ist, würde man ihm das sagen: Europa hat zwei – eine Winterhauptstadt – Paris; eine Sommerhauptstadt – Baden.“ Der Dirigent und Pianist Yannick Nézet-Séguin und das Chamber Orchestra of Europe greifen diese Idee auf und beleuchten sie aus musikalischer Sicht. Die Sommerhauptstadt des 19. Jahrhunderts dient den Musikern dabei als ein Ort, an dem man ungewohnte künstlerische Konstellationen ausprobiert und programmatisch neue Wege geht. Der Musikdirektor der New Yorker Metropolitan Opera und das Spitzenorchester aus der „Alten Welt“ tauchen tief in die Atmosphäre Baden-Badens ein. Johannes Brahms, Clara Schumann und die wiederentdeckte französische Komponistin Louise Farrenc stehen 2022 auf dem Programm – bis auf Farrenc „Sommerhauptstädter“ allesamt, ganz im Sinne Guinots.

„Baden-Baden ist seit 2010 Teil meines musikalischen Lebens. Ich war in beinah jedem Frühsommer hier. Der Beethoven- Zyklus 2021 mit dem Chamber Orchestra of Europe hat etwas Neues angestoßen: In einer jährlichen Präsenz wollen wir uns weitere Zyklen vornehmen – nach Brahms in diesem Jahr vielleicht Schubert oder Mozart. Ich könnte Kammermusik spielen – am Klavier, mit Musikerinnen und Musikern aus dem Orchester. Gastsolisten kommen dazu – eine Art „Yannick Time“ Jahr für Jahr in Baden-Baden. So verbringen wir Zeit miteinander und setzen uns gemeinsam mit dem wunderbaren Publikum hier mit den Größen der Musik auseinander.“

Yannick Nézet-Séguin

Das Programm

FR 8.7.22

Y. NÉZET-SÉGUIN: BRAHMS- ZYKLUS I

Johannes Brahms und die Frauen, das klingt nach schlechtem Fernsehen. Doch der spröde Brahms, der sich dafür entschuldigte, „heute noch niemanden beleidigt zu haben“, pflegte tiefe Freundschaften mit Frauen. Grund genug für Yannick Nézet- Séguin, sein dem Komponisten gewidmetes Sommerfestival um diese Komponente zu erweitern.

ZUR VERANSTALTUNG

SA 9.7.22

Y. NÉZET-SÉGUIN: KAMMERMUSIK I

Ist das Umfeld inspirierend, kann aus einem beiläufigen Gespräch sehr schnell eine wunderbare Festspielidee werden. Sie findet nun ihre Fortsetzung – wieder mit Yannick Nézet- Séguin, doch diesmal mit der italienischen Pianistin Beatrice Rana. Gemeinsam wird man Klaviermusik zu vier Händen musizieren.

ZUR VERANSTALTUNG

SO 10.7.22

Y. NÉZET-SÉGUIN: BRAHMS-ZYKLUS II

Hinter Schumanns Klavierkonzert verbirgt sich eine Liebesgeschichte. Die Hauptmelodie des Werkes stellt Schumanns Gattin Clara dar. Das sogar wörtlich: Clara wurde im Hause Schumanns italienisierend „Chiara“ genannt. Streicht man die musikfremden Buchstaben „i“ und „r“ weg, bleiben c, h, a, a übrig: die vier ersten Töne der alles prägenden Hauptmelodie.

ZUR VERANSTALTUNG

FR 15.7.22

Y. NÉZET-SÉGUIN: BRAHMS-ZYKLUS III

Klassik und Körper, ein so spannendes wie vernachlässigtes Thema: Wussten Sie, dass man im 19. Jahrhundert fand, dass Sinfoniker ledig bleiben und Opernkomponisten verheiratet sein sollten? Für Frauen (unverheiratet!) blieben Lieder. Eine Louise Farrenc war da überhaupt nicht vorgesehen...

ZUR VERANSTALTUNG

SA 16.7.22

Y. NÉZET-SÉGUIN: KAMMERMUSIK II

Dass Yannick Nézet-Séguin mit Musikerfreunden und dem Chamber Orchestra of Europe seine Zelte in Baden- Baden aufschlägt, ist für uns Grund genug für ein Gastgeschenk. Wir schenken den Musikern Zeit und Bühne – und ermuntern alle zu spontanem Zusammenspiel...

ZUR VERANSTALTUNG

SO 17.6.22

Y. NÉZET-SÉGUIN: BRAHMS-ZYKLUS IV

Brahms’ zweites Klavierkonzert wurde 1881 fertiggestellt, 14 Jahre vor dem Alten Bahnhof, dem heutigen Empfangsgebäude des Festspielhauses. Die zeitliche Nähe erklärt eine verwandte Ästhetik, den Repräsenationsstil. Er war ein prachtvoller Über-Stil, der alle vorherigen Stile in sich aufnahm.

Zur Veranstaltung

PARTIZIPATION

9.7.22

MUSA!

Naturkonzerte (Open Air)

Es heißt ja, Brahms habe sein berühmtes „Wiegenlied“ im badischen Lichtental geschrieben. Was lag da näher, als den Hauptkomponisten unserer Sommerfestspiele auch Kindern vorzustellen? Genauer: Babys und Kindern im Vorschulalter.

KULTURREISE SOMMERFESTSPIELE

Mit Brahms in Baden-Baden

Regelmäßig zum Sommerbeginn fand sich der Komponist Johannes Brahms in Baden-Baden ein, um Musik zu schreiben, zu wandern – und nicht zuletzt, um seine Freundin Clara Schumann zu besuchen. Unsere Pfingstfestspiele widmen sich dem Werk des großen Meisters. Im Rahmen dieser Kulturreise wird das Programm in Konzertbesuchen und mit einem literarischen Stadtspaziergang auf den Spuren Johannes Brahms’ vertieft. Das hätte dem Meister selbst gefallen.