20.12. - 27.12.2022

Russian Winter

Mariinsky Festival

Die Kulturbrücke

Als das Festspielhaus Baden-Baden 1998 seine Pforten öffnete, stand auf dem Programm ein Konzert mit Valery Gergiev und dem World Orchestra for Peace. Eine künstlerische Freundschaft zu diesem Dirigenten nahm hier ihren Anfang, die bis heute wichtige Brücken zwischen russischer und westeuropäischer Kultur schlägt. Mit dem neuen Festival „Russischer Winter“ wird nun ein weiteres Kapitel dieser Freundschaft geschrieben. Valery Gergiev und Ballettchef Yuri Fateev bündeln ihre Kräfte für etwas Herausragendes: Das Mariinsky Theater kommt aus der St. Petersburger Heimat zu einer Residenz an die Oos. Ein letzter kultureller Höhepunkt rund um die Weihnachtszeit, um das Spieljahr glanzvoll zu beschließen.

Когда в 1998 году Фестшпильхаус Баден-Бадена открыл свои двери, в программе был концерт с участием Валерия Гергиева и Всемирного оркестра мира. Здесь началась творческая дружба с дирижером, которая и сегодня продолжает наводить важные мосты между русской и западноевропейской культурой. С новым фестивалем „Русская зима“ пишется еще одна глава. Валерий Гергиев и балетмейстер Юрий Фатеев объединяют усилия для чего-то выдающегося: Мариинский театр переезжает из своего петербургского дома в резиденцию на острове Оос. Последняя культурная кульминация на Рождество, чтобы славно завершить игровой год.

Das Programm

20.12. – 18.4.22

DIE JUNGFRAU VON ORLÉANS

Eine Inszenierung des Mariinsky Theaters

Wenn es einen musikalischen Brückenbauer gab, dann war es Peter Tschaikowsky. Uns erscheint er als typisch russischer Komponist, dabei haben alle seine Ballette westeuropäische Geschichten vertont. Ähnliches gilt für die Oper „Die Jungfrau von Orléans“. Es ist Tschaikowskys westlichste Oper, die uns Valery Gergiev in einer Inszenierung des Mariinsky Theaters zeigt.

ZUR VERANSTALTUNG

23.12. – 25.12.22

DORNRÖSCHEN

Mariinsky Ballett

Drei Ballette hat Tschaikowsky geschrieben, „Schwanensee“, „Nussknacker“ und „Dornröschen“. „Dornröschen“ ist das bedeutendste Ballett – und wird am seltensten aufgeführt. Nun ist es wieder so weit. Wir freuen uns sehr.

ZUR VERANSTALTUNG

26.12. – 27.12.22

ROMEO UND JULIA

Mariinsky Ballett

Der schönste, glühendste der großen Ballettklassiker? In Prokofjews „Romeo und Julia“ ist die Liebe selbst Musik geworden. Es ist eines der ganz wenigen Ballette, die den Zuschauern Tränen in die Augen treiben können – besonders in dieser opulenten traditionellen Choreographie, die viel Augenfutter für das Publikum bietet, dazu Tänze, die längst zu Klassikern geworden sind.

ZUR VERANSTALTUNG

KULTURREISE WINTERFESTSPIELE

St. Petersburg – Baden-Baden: Glanz und Gloria im Russischen Winter

Diese Kulturreise im Advent hat ein großes Zentrum: die Tschaikowsky-Oper „Die Jungfrau von Orléans“ mit Valery Gergiev und den Sängern und Ensembles des Mariinsky Theaters aus St. Petersburg. Baden- Baden glänzt wie einst die Zarenmetropole an der Newa vor den Feiertagen. Der Christkindelmarkt, die vorweihnachtlichen Festmenüs: Schöner kann das Jahr kaum enden.